Zusammenarbeit Interior Planung - Wie ist der Planungsablauf?


Einen Interior Designer beauftragt man in der Regel selten, wenn es um das eigene Heim geht. Die Idee einen Interior Designer zu engagieren kommt meistens mit dem ersten großen Umzug, Hausbau oder wenn man sich wirklich an seinen eigenen Wänden satt gesehen hat.


Es ist weder ein täglicher Besuch im Supermarkt, noch ein halbjähriger Routinebesuch bei einem Arzt. Es ist eher mit einer Hochzeit zu vergleichen, denn im Idealfall investiert man vielleicht ein (bis drei - Nein, es ist nicht der Idealfall 3x zu heiraten ;) ) mal in seinem Leben in die Leistungen eines Interior Designers.


Nicht jeder hat also bereits mit einem Interior Designer zusammengearbeitet, oftmals ist es sogar das erste Mal überhaupt, wenn die Kunden auf mich zukommen. Viele machen sich Sorgen, ob sich eine Investition in einen Interior Designer lohnt, sie wissen nicht, was sie erwartet oder was sie für ihr Geld bekommen.


Die ersten Fragen, die dann gestellt werden, lauten: Wie läuft das Ganze denn ab? Wie gehen wir vor? Was können wir erwarten?


Um den Planungsablauf zu verdeutlichen habe ich untenstehend die unterschiedlichen Etappen zusammengefasst und erläutert. Ich hoffe sie bringen ein bisschen Klarheit ins Spiel!



1. Erster Kontakt: Telefongespräch (Mail)


Es ist so weit: Sie möchten sich informieren, Ihr Wohnproblem schildern oder Ihr neues Projekt mit mir besprechen. Sie haben die Möglichkeit mich entweder schriftlich, per Mail/WhatsApp , oder per Telefon zu erreichen. In diesem ersten Gespräch, oder der ersten Nachricht, sollten Sie mir bestenfalls schildern, was Sie planen möchten und wobei Sie Hilfe benötigen.


Das erste Gespräch und die daraus gesammelten Informationen dienen der Angebotserstellung. Auf Basis der mir übermittelten Informationen, erstelle ich Ihnen ein unverbindliches Angebot.


Fragen, die von Interesse sind: Handelt es sich um einen Privat- oder Geschäftsraum? Wie viele m² Fläche sind zu planen? Wo befindet sich das Bauprojekt oder Objekt? Wann ist die Fertigstellung geplant? Welche Leistungen sind erwünscht?


Unter dem Menüpunkt →Leistungen ( Interior Planung ) sehen Sie die unterschiedlichen Leistungen, die ich Ihnen anbiete.


Sind Sie auf der Suche nach einer Grundrissoptimierung? Benötigen Sie nur einen konzeptionellen Entwurf, weil lediglich die Ideen fehlen? Oder möchten Sie einen detaillierten Feinentwurf inkl. Visualisierungen und 360° Panorama?


Gerne beantworte ich Ihnen zudem alle Fragen, die Sie mir während des Gesprächs stellen wollen. Im Anschluss an das Gespräch bitte ich Sie mir Ihre Kontaktdaten zu schicken und, wenn bereits vorhanden, einen Grundriss mit Bildern des zu planenden Objekts zu senden.


Innerhalb weniger Tage erhalten Sie dann ein Angebot von mir.



2. Erstes Treffen: Analyse der Wünsche und Bedürfnisse


In einem ersten Gespräch bei Ihnen vor Ort lernen wir uns gegenseitig kennen. Ich treffe Sie in Ihrer gewohnten Umgebung und kann anhand Ihres Wohnumfeldes Ihre Persönlichkeit, Ihre Vorlieben und Ihren Tagesablauf besser einschätzen. Bei dem Termin definieren wir Ihre Wünsche, Bedürfnisse und die gestalterische Richtung, in die es gehen soll. Ich stelle Ihnen Fragen zu Ihren Gewohnheiten, Ihrem Alltag und generell zu Ihrer Lebensweise, um das zukünftige Wohnkonzept perfekt auf Sie abzustimmen. Die erste Fragerunde ist also unsere Basis, durch die der weitere Entwurfsprozess etwas einfacher, genauer, aber auch viel entspannter wird.



3. Aufmaß: Termin und/oder Grundrisse


Nach dem ersten Treffen gehe ich zur Bestandsaufnahme der geplanten Räumlichkeiten über, d.h. ich nehme alle notwendigen Maße auf und erstelle eine Fotodokumentation. Dieser Prozess ermöglicht es mir, mit den ersten Entwürfen an Ihrem Projekt anzufangen.


Handelt es sich natürlich um einen Neubau, oder um ein Online-Projekt, so verlasse ich mich auf die mir überlassenen Grundrisse.



4. Funktionale Planung


Ich erstelle Vorschläge für die funktionale Raumaufteilung in Form von 2D-Grundrissen und/oder eines 3D-Weißmodells. Hierbei berücksichtige ich die festen und beweglichen Möbel, die wichtigsten fixen Maße und teile die Räume bzw. Wohnbereiche zweckmäßig auf. Ich beachte hierbei die Gewohnheiten der Bewohner, ihre Laufwege und Richtungen und arbeite ca. 2-3 Positionierungsvorschläge aus.


In dieser Phase besprechen wir zudem auch die ersten Vorschläge für Oberflächenmaterialien und Farben in Form von Moodboards.


5. Visualisierung


Nachdem Sie eine der funktionalen Planungen akzeptiert haben, gehe ich zur Erstellung des visuellen Konzepts über. Hierbei handelt es sich nun um einen Prozess, bei dem die funktionale Planung mit ästhetischer Gestaltung/Optik kombiniert wird.


Das Gesamtkonzept wird anhand von Arbeitsperspektiven vorgestellt. Nachdem wir diese gemeinsam diskutieren und analysieren, korrigiere ich etwaige Anmerkungen und erstelle ein finales Konzept. Nach Annahme des Konzepts erstelle ich fotorealistische Visualisierungen.


6. Dokumentation: Technische Pläne


Wenn wir das Gesamtkonzept festgelegt haben, erstelle ich eine vollständige technische Dokumentation. Dies ist eine umfassende Anleitung für alle an dem Projekt beteiligten Gewerke. Diese enthält u. a. Ansichten und Zeichnungen für Tischlerarbeiten, Kennzeichnungen von Elektro- und Sanitärinstallationen, Boden- und Wandbeläge, Decken und Beleuchtungsarbeiten, Fliesenspiegel in Badezimmern und weitere essenzielle Zeichnungen für die Realisierung.


Zusätzlich dazu erhalten Sie eine Shopping- und Übersichtsliste mit allen verwendeten Materialien und Objekten, sowie die Angaben der Hersteller, Preise und Links/Adressen, über welche Sie die Produkte beziehen können.


6. Bauüberwachung


Nach Abschluss der Entwurfsarbeit haben Sie die Möglichkeit mich für die Bauüberwachung Ihres Projektes in Anspruch zu nehmen. Ich übernehme Ihre Baustellentermine und koordiniere alle Gewerke, sodass Sie sich entspannt zurücklehnen können.


 

Noch weitere offene Fragen, dann her damit!